„Pädagogischer Tag“Was machen Lehrkräfte am Buß- und Bettag?

Kein Deutsch, Mathe oder Latein, denn die Schülerinnen und Schüler haben am Buß- und Bettag, einem Feiertag der evangelischen Kirche, traditionell unterrichtsfrei – aber nicht die Lehrkräfte, die als Beamte auch an diesem Tag im Dienst sind. Doch was tun, wenn die Schülerinnen und Schüler nicht im Haus sind?

© privatEllen Hüsam, Grundschullehrerin und abgeordnet an die Stabsstelle der ALP Dillingen, bietet am diesjährigen Buß- und Bettag Online-Kurse an.

Die meisten Schulen in Bayern nutzen den Buß- und Bettag, um ihren sogenannten „Pädagogischen Tag“ abzuhalten. Dieser ist eine Maßnahme der schulinternen Lehrerfortbildung, die einmal pro Jahr stattfinden muss. Das wurde am 8. Juli 1998 vom Bayerischen Landtag so beschlossen und gilt für alle Regelschulen.

Das Konzept dafür ist schnell erklärt: Die Lehrkräfte widmen sich in erster Linie der Fortbildung und Koordination ihrer pädagogischen Arbeit. Denn dafür bleibt neben Korrekturen, Elterngesprächen, Besprechungen, Unterrichtsvorbereitung und Verwaltungstätigkeiten sonst oft wenig Zeit. Am „Pädagogischen Tag“ kann man sich in Ruhe über pädagogische Themen austauschen und vielleicht auch externe Expertinnen und Experten hinzuziehen. Diese können interessante Anregungen für die eigene Arbeit liefern und oftmals verbessert sich dadurch auch die Zusammenarbeit im Kollegium. Nicht zuletzt die Schulentwicklung bekommt auf diese Weise neue Impulse.

Lehrerin Anne Lage erklärt, warum für sie persönlich Online-Fortbildungen am „Pädagogischen Tag“ besonders hilfreich sind:

00:0001:58--:--75%

Die Lehrkräfte jeder Schule entwerfen ihr eigenes Konzept, wie dieser Tag konkret gestaltet werden soll. Es werden z. B. fächerübergreifende Konzepte zur Leseförderung entwickelt, andere erarbeiten klassenübergreifende Regeln zum „Classroom-Management“ in der Unterstufe oder bilden sich im Bereich „Lernbegleitung“ für Schülerinnen und Schüler fort. Es könnte auch eine neue Recherche-Plattform auf den Bibliotheks-Computern eingeführt oder das Medienkonzept der Schule erweitert werden... Die Arbeitsfelder sind so vielfältig wie die Schulen in Bayern.

Verena Hammerer organisiert an der ALP Dillingen Online-Fortbildungen für Lehrkräfte. Hört euch an, was sie dieses Jahr für den „Pädagogischen Tag“ geplant hat:

00:0002:19--:--75%
Andrea Weiland

Andrea Weiland

Andrea Weiland ist Lehrerin für Deutsch/Englisch am Gymnasium bei St. Stephan in Augsburg und teilabgeordnet an die Stabsstelle der ALP Dillingen für Öffentlichkeitsarbeit

Anne Lage

Anne Lage

Anne Lage ist Lehrerin an der Grundschule Eichenbühl

Verena Hammerer

Verena Hammerer

Verena Hammerer ist Lehrerin für Wirtschaft und Recht/Mathematik an der FOS/BOS in Landshut und teilabgeordnet an die Stabsstelle der ALP Dillingen für den Bereich FOS/BOS

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.