Europäischer WettbewerbKreative Ideen für ein gemeinsames Europa

Annelie und Zoey lassen ihrer Fantasie freien Lauf

Voller Neugier erwarten wir jedes Jahr die neuen Aufgabenstellungen im Europäischen Wettbewerb. Nach Bekanntgabe der aktuellen Themen, treffe ich die Vorauswahl, welche Thematik für unsere Klasse am besten geeignet ist und stelle sie den Kindern vor. Eifrig werden gemeinsam Ideen für die Gestaltung gesammelt und entschieden, ob wir in der Kategorie Bild, Text oder Medien teilnehmen werden. Durch die kindgemäßen Themenstellungen entwickeln die Schülerinnen und Schüler meist sehr schnell eigene Vorstellungen der kreativen Umsetzung und beginnen mit ihren Bildern. Besonders eindrucksvoll wirken Werke, die mit Ölmalkreiden oder Wasserfarben farbenfroh gestaltet werden.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Emmerting-Mehring erhalten ihre Auszeichnung von Staatsminister Florian Herrmann

2020 beteiligten wir uns in der 3. Klasse zum ersten Mal auch mit Texten am Wettbewerb und waren sehr erfreut, dass wir auch in dieser Kategorie Preise gewinnen konnten.
Mit der Einreichung der besten Arbeiten beginnt die spannendste Phase des Wettbewerbs, das Warten auf die Entscheidungen der Landes- und Bundesjury. Besonders aufregend wird es, wenn die Briefe mit den Preisträgern an der Schule eintreffen und die Sieger verkündet werden. Neben den Ehrungen in der Schule und auf Regierungsebene stellt die Preisverleihung für die bayerischen Bundessieger in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz den absoluten Höhepunkt dar. Danach sind sich alle einig: Nächstes Jahr werden wir auf jeden Fall wieder beim Europäischen Wettbewerb dabei sein!

Einige unserer erfolgreichen Preisträgerinnen und Preisträger:

Eine Schülerin mit ihrem Wettbewerbsbeitrag

„Mein großer Traum war es schon immer, in einem Heißluftballon zu fahren. Als ich erfahren habe, dass eines der Themen des Europäischen Wettbewerbs ‚Kluge Erfinder Europas‘ heißt, war für mich schnell klar, dass ich einen Heißluftballon malen werde, der in Frankreich erfunden wurde. Ich habe mir vorgestellt, zusammen mit meiner Freundin über Europa zu fliegen und mir alles von oben anzuschauen, deshalb habe ich auch verschiedene Flaggen auf den Ballon gemalt.“
(Antonia, 9 Jahre, Bundespreisträgerin 2019 und 2020)

Ein Schüler mit seinem Wettbewerbsbeitrag

„Auf der Suche nach einer Kinderbuchfigur, die Kindern in ganz Europa bekannt ist, ist mir sofort Michel aus Lönneberga eingefallen. Ich finde Michels Streiche unglaublich lustig. Da ich auch selbst gerne Streiche spiele, habe ich mir vorgestellt, dass ich Michel in Lönneberga besuche und zusammen mit ihm ein Abenteuer erlebe. So ist meine Geschichte ‚Die Elchfalle‘ entstanden.“
(Jonas, 9 Jahre, Bundespreisträger 2020)

Claudia Merget

Claudia Merget

Lehrerin Claudia Merget begleitet ihre Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Emmerting-Mehring auf der spannenden Reise von der Einreichung ihrer Beiträge bis hin zur Preisverleihung im Europäischen Wettbewerb.

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.